Kampfschwimmer in Deutsch-Indochina

From SIFFwiki
Jump to: navigation, search

Für Kaiser, Gott und Vaterland

Die Welt in Kampfschwimmer in Deutsch-Indochina ist ein Abbild unserer Erde, eine Parallel-Welt. Die Geschichte verlief etwas anders (Genau nachzulesen in IW121 und NSIV:64):

  • Der amerikanische Bürgerkrieg wurde vom Süden gewonnen, der Norden wurde aber nicht eingenommen.
  • Der 1. Weltkrieg war unentschieden und endete erst 1920
  • Deutschland hat später (in den 1940er Jahren) die Atombombe erfunden und den Krieg gegen Diktaturen von De Gaulle und Mussolini gewonnen (A-Bomben Abwurf auf Elba als Demonstration)
  • Als Folge des Sieges über Frankreich 1943, hat im selben Jahr Deutschland kontrolle über den Gau Deutsch-Indochina erhalten.
  • Seit 1946 kämpft die deutsche Schutztruppe einen Guerillakrieg in Deutsch-Indochina gegen die Viet Minh und ihre allierten: Die Pathet Lao und die Freie Khmer.

Die Spielercharaktere sind Kampfschwimmer im Kommando der Kleinkampfverbände der Kaiserlichen Kriegsmarine.

Als Template kann man das der Navy SEALs in Vietnam verwenden, schätze 275 Punkte. Statt das ihr Bob Willard aus New Jersey seid, spielt ihr hier halt Otto Müller aus Kiel. Ansonsten ist das ganze so ziemlich dasselbe.