ApocEpochen

From SIFFwiki
Jump to: navigation, search

Endzeit ist in Epochen aufgeteilt: Erst Vorbereitung auf eine Katastrophe globalen Ausmasses, dann die Katastrophe und schliesslich The Aftermath. Jede dieser Epochen sollte mehrere Session in Anspruch nehmen können.

Wobei pro Epoche durchaus unterschiedliche Regeln zur Anwendung kommen können. So wäre es bei einem Unglück im CERN denkbar, dass man in "The Aftermath" plötzlich zaubern könnte, weil Dämonen "Mana" mitgebracht haben aus einer anderen Dimension, möglich soll sein was einfällt.

Ich möchte jedoch unbedingt am Anfang mehr Rollenspiel, hin zu mehr Action in späteren Epochen das Spiel leiten und auch Regeln abändern, und somit auch die Charaktere. Dies wird, à la Sims, durch Familien und Kinder, also Generationen, geregelt.

Die Kinder erhalten nach GM gutdünken einen Mix der "Gene" (Stats) der Eltern.


1. Phase - Vorbereitung

Es ist offensichtlich, dass es den (Rollen)Spielern viel abverlangen würde und langweilig wäre, wenn sie nichts über die kommende Katastrophe wissen würden. Die Art und der Zeitpunkt der Katastrophe ist nicht bekannt.

Folgende Fragen werden dadurch aufgeworfen:

Scope: Wer sind die Spieler?

  • Wieso wissen die Spieler von der Katastrophe?
    • Cheesy: Träume
  • Wie lange bleibt den Spielern Zeit sich auf die Katastrophe vorzubereiten?
    • Scope: Je nach Status der PCs
  • Welche Mittel haben Sie sich auf die Katastrophe vorzubereiten?
  • Wie kennen sich die Spieler?
  • Welche Rolle wollen die Spieler innehaben? (Whr. am ehesten durch Status zu regeln, auf die Schweiz bezogen: Sind sie alle Mitglieder des Bundesrates oder sind sie Kinder im Kindergarten...)
  • Charakter generierung

Diese Fragen sollten von allen Spielern in der ersten Session geklärt werden.